Willkommen bei MüZe.net

Archiv für den Monat: November 2015

  • Neuer Haartrend: Opal-Hair

    opal hair

    Opal-Hair? Was ist das denn? Genau diese Frage haben wir uns auch gestellt als wir das erste Mal davon hörten.  Bei längerer Betrachtung von diversen Fotos im Internet haben wir sogar  Gefallen daran gefunden.  Bei Opal-Hair, abgeleitet vom gleichnamigen, bunten Edelstein handelt es sich um einen neuen Herbst/Winter Haartrend, welcher Rainbow-Hair und Granny-Hair in einem vereint. Helle Pastelltöne in Türkis, Orange, Pink, Lila und Grün treffen hierbei auf graues Haar mit silbrigen metallischen Schimmer.

    Klingt abgefahren – sieht aber echt cool aus!

    Der Look gelingt am besten bei blondiertem Haar. Den silbrigen Touch verleihst du deinem Haar z. B. mit einem Silbershampoo.  Anschließend werden die einzelnen Haarpartien je nach Lust und Laune bunt gefärbt. Hierbei solltest du auf Pastelltöne zurückgreifen, damit das Ganze dennoch etwas natürlicher aussieht.  Mit Haarkreide klappt das im Übrigen auch ganz gut! Die Verwendung von Haarkreide zum Haare färben ist sehr unkompliziert. Außerdem lässt sich Haarkreide sehr einfach aus den Haaren wieder auswaschen und eignet sich daher gut zum Ausprobieren, ob einem ein solcher Look überhaupt steht. Der Look steht nämlich nicht jedem und sollte daher auf den jeweiligen Typ abgestimmt werden.

  • Das verbirgt sich hinter # I don’t hate

    Das Internet hält viele Möglichkeiten für uns bereit. Wir können uns schnell und unkompliziert mit anderen vernetzen. Bilder teilen, coole Songs austauschen und in Echtzeit kommunizieren. Doch im Netz lauern auch Gefahren. Bereits im Jahr 2007 gaben 41 Prozent der Befragten Schüler einer Umfrage an, dass sie schon einmal in ihrem Leben mit den Folgen von Cybermobbing zu kämpfen hatten.

    Mobbing hat das Ziel ein Opfer bloß zu stellen. Es absichtlich nieder zu machen, sein Selbstbewusstsein zu schwächen und der Person Schaden zuzufügen. Beim Cybermobbing verlagert sich dieser Prozess ins Netz - oder wird zusätzlich zu den schändlichen Aktionen im echten Leben dort ausgetragen. Das beginnt bei kleinen Bemerkungen, unnötigen Kommentaren und Lästereien. Cybermobbing kann aber auch böse enden. Der wohl bekannteste und zugleich tragischste Fall war der von Amanda Todd. Die 15-Jährige wurde in den Sozialen Medien diffamiert und aufs Übelste herunter gemacht. Sie nahm sich in ihrem jungen Alter das Leben.

    #I don’t hate - Gegen Hass im Netz

    Eine Aktion will diesem Hass im Netz nun entgegen steuern. Unter dem Hashtag #Idon’t hate könnt ihr eure Solidarität zu dieser Aktion bekräftigen. Denn das Internet mag zwar attraktiv durch die Anonymität erscheinen, doch nur schwache Menschen nutzen das schamlos aus um andere zu beleidigen.Bildschirmfoto 2015-11-27 um 18.39.02

    Youtuber wie Paola Maria oder Mrs. Bella  berichten in ihren Videos von ihren persönlichen Erfahrungen und erzählen, wieso gerade ihr vor dem Bildschirm diese wichtige Botschaft verbreiten solltet.

    Verbreitet den Hääschtäg #Idon’thate wo es nur geht: Auf Twitter, Instagram, Facebook. Erzählt euren Freunden und Feinden davon und vergesst nicht: Die Welt braucht Liebe anstatt Hass.

    Wir alle sollten uns diese Initiative zu Herzen nehmen. Denn aus purem Hass entsteht niemals etwas gutes. Liebe dagegen verbindet die Menschen.

  • Winterdepression adé: Sag dem grauen Alltag den Kampf an

    Brrrr...jetzt ist der Winter richtig da. Draußen ist es bitterkalt und mancherorts bedeckt der Schnee bereits in mehreren zentimeterhohen Schichten die Wege und Straßen.

    Durch die anstehende Adventszeit und die besinnlichen Weihnachtsfeiertage ist der Winter eine tolle Jahrezeit: Zuhause gemütlich in eine warme Decke kuscheln, heiße Schokolade trinken und die Lieblingsserie ansehen. Das machen wir doch alle gerne. Und doch widerfährt fast jedem Dritten von uns eine ganz miese Sache: Die Winterdepression. 

    Damit dir das nicht passiert, haben wir einige tolle Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du den trüben Gedanken an grauen Tagen den Kampf ansagen kannst. Schluss mit dem Winterblues!

    12179038_887580097976809_975846759_n

    Winterdepression bekämpfen: 4 Tipps, wie es klappen kann

    1. Raus mit dir

    Wir klingen jetzt sicher total wie Mutti - aber manchmal hat sie eben recht. Eines der besten Mittel um auch im Winter Kraft und Energie zu tanken, ist der Weg an die frische Luft. Also raus mit dir in die Natur. Gönn dir und deinen Freunden eine Schneeballschlacht oder tobe mit dem Hund durch den Wald. Du wirst sehen: Danach fühlst du dich direkt viel besser.

    2. Treff dich mit Freunden

    Gute Freunde sind eine der besten Sachen auf der Welt. Sie sind immer für einen da, hören zu und haben schon so Einiges mit einem erlebt. Jetzt im Winter sind sie wichtiger denn je, denn der soziale Kontakt macht nicht nur happy. Gemeinsame Ausflüge über den Weihnachtsmarkt kitten euch noch fester aneinander.

    3. Gönn dir was

    Im Winter darf man sich ruhig mal etwas mehr gönnen - dein Körper braucht bei dem kalten Wetter sowieso viel mehr Energie, als im Sommer. Wenn du dann noch das Richtige isst, kannst du die miese Stimmung einfach wegmampfen. Vollkorn- und Milchprodukte heben die Stimmung. Auch immer wieder gut: Bananen. Achja, mit Chilli setzt du übrigens noch schneller glücklichmachende Endorphine frei.

    4. Sei aktiv

    Klar verführen die tiefen Temperaturen dazu, sich nur im Bett zu verkriechen. Doch hin und wieder ein wenig Sport treiben wirkt wahre Wunder gegen die Winterdepression. Einfach mal eine Runde um den Blog joggen oder mit dem Rad über die Straßen heizen - Ausdauersport steigert das Wohlbefinden. Glückshormone garantiert.

    Eigentlich ganz easy, auch im Winter die Stimmung zu heben, oder? Wir von müZe werden die Tipps auf jeden Fall alle umsetzen - und hoffen, du machst das auch. Auf viele schöne Winterwochen!

  • Vorankündigung: müZe-Adventskalender

    Kuschlige Abende am Kamin, duftender Punsch und leckere Plätzchen. Alle Jahre wieder steht Weihnachten dann doch schneller, als erwartet vor der Tür. Damit dir das Warten auf den 24. noch leichter fällt, haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen: Einen Adventskalender.

    Der müZe-Adventskalender birgt zahlreiche coole Überraschungen, die euch sehr erfreuen werden. Unsere fleißigen Weihnachtshelden haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um für euch einen Adventskalender zu kreieren.

    Wir wollen euch mit  dem Adventskalender etwas zurück geben. MüZe war in diesem Jahr so beliebt, wie noch nie. Regelmäßig erhalten wir Nachrichten von euch mit Texten, Bildern und Kommentaren. Über jedes einzelne eurer lieben Worte freuen wir uns. Es erfüllt uns mit Stolz und Dankbarkeit, dass unsere Designs so gut bei euch ankommen.

    müZe Ist denn schon Weihnachten? Der müZe-adventskalender schenkt Freude.

    Regeln und Teilnahmebedingungen für den Adventskalender auf Instagram

    Folgt @meinemüZe auf Instagram

    Liked das jeweilige Türchen auf Instagram, das ihr gewinnen möchtet

    Täglich ab dem 1. Dezember öffnet sich bis zum 24. Dezember ein Türchen auf unserem Instagram-Account. Damit ihr kein Türchen verpasst, werden diese auch auf unserer Facebook Fanpage geteilt. Teilnehmen könnt ihr aber ausschließlich nur in Instagram! Ihr könnt euch also fast den ganzen Dezember auf tolle Überraschungen freuen!

    Teilnahmezeitraum:

    Jedes Türchen geht im Laufe des Vormittags online und ist durchgehend vom 1. Dezember bis zum 31 Dezember geöffnet. Das heißt, ihr könnt z. B. auch noch am 5. Dezember an einem Türchen teilnehmen, selbst wenn der 5. Dezember schon vorbei ist.

    Wer darf teilnahmen:

    Das Gewinnspiel auf Instagram ist offen für Deutschland, Schweiz und Österreich.

    Nur eine Teilnahme pro Türchen

    Bekanntgabe:

    Die Gewinner werden nachdem 31. Dezember in Instagram bekanntgegeben

    Sonstiges:

    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

    Keine Barauszahlung des Gewinns

    Keine Gewähr

    Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, brauchen wir das Ok von euren Eltern, dass wir euch den Gewinn zusenden dürfen

    Versand:

    Wir werden alle Gewinne ab Januar 2016 verschicken. Bitte habt dafür Verständnis, dass wir nicht jeden einzelnen Gewinn zur Post bringen, sondern alle Pakete sammeln und darum erst ab Januar versenden werden.

     

    Wir können es kaum erwarten bis das erste Türchen aufgeht und freuen uns auf eure Teilnahme! Wir hoffen, dass euch der Kalender genauso gut gefallen wird wie uns. Ihr dürft gerne über diese Aktion auf Facebook, twitter, Intstagram etc. berichten und dazu auch das Bild von diesem Blogpost verwenden.

    PS: Es werden nicht nur müZen verlost, sondern auch viele weitere coole Überraschungen.

    euer müZe-Team

  • Einfach mal Nein sagen: So klappt's

    Das Leben kann manchmal echt kompliziert sein. Etwa, wenn die beste Freundin darum bittet, dass man am Wochenende auf ihre Kaninchen aufpasst, dabei hat man eigentlich gar keine Zeit dafür. Oder die Geschwister brauchen dringend Geld - du weißt aber, sobald du ihnen etwas leihst, wirst du es nie wieder sehen.

    Nur zu gut kann man verstehen, dass in solchen Situationen ein klares NEIN angebracht wäre. Und trotzdem: Bevor es Streit gibt oder man gar ein schlechtes Gewissen bekommt, sagt man einfach ja - und ärgert sich über sich selbst. Dabei kann es richtig gut tun, einfach mal nein zu sagen. Wir verraten euch, wie es geht.

    12178180_887580107976808_1271479367_n

    Einfach mal NEIN sagen - so klappt's

    Weg mit ängstlichen Gedanken

    Warum fällt es uns in manchen Situationen nur so schwer, nein zu sagen? Einer der triftigsten Gründe ist Angst - Angst davor, auf Ablehnung zu stoßen, herzlos zu wirken oder gar, einen guten Freund zu verlieren. Doch sind wir mal ehrlich: Wenn die Person, die um einen Gefallen bittet, dich nur mag, weil du dich für sie verbiegst, ist sie kein echter Freund. Hast du einen guten Grund, warum du deiner Freundin oder deinem Freund den Gefallen nicht tun kannst, werden sie es verstehen.

    Zeit zum Nachdenken lassen

    Häufig fühlen wir uns in dem Moment, in dem uns jemand um einen Gefallen bittet, so unter Druck gesetzt, dass wir der Meinung sind, sofort reagieren zu müssen. Das stimmt aber nicht! Nimm dir einfach ein bisschen Bedenkzeit - wenige Minuten reichen bereits aus - während der du in Ruhe abwägst, ob du nun ja oder nein sagen willst. Denn mit einem klaren Kopf lässt sich so eine Entscheidung gleich viel selbstsicherer treffen.

    Nicht zu streng mit sich selbst sein

    Nur weil man mal nein sagen muss, ist man kein schlechter Mensch. Doch fühlt sich jeder in so einem Moment nicht wirklich gut. Selbstvorwürfe und ein mieses Gewissen sind da ganz normal. Doch musst du dieses schlechte Gefühl nicht akzeptieren. Erlaube dir einfach mal selbst, nein zu sagen. Das ist dein gutes Recht...und macht dich nicht zu einem schlechteren Menschen.

    Bleib diplomatisch

    Und wenn du dann einmal nein sagen musst - sei diplomatisch. Begründe, warum du der bittenden Person den Gefallen nicht tun kannst und bleibe dabei stets freundlich. Sie wird es sicher verstehen. Und eure Freundschaft wird weiterhin lange Zeit bestehen. Ganz sicher!

  • Sei kein Herbert! Darum solltest du deine Schüchternheit überwinden

    Es gibt schüchterne Menschen, die diese Eigenschaft sympathisch macht. Die Zurückhaltung, kleine Unsicherheiten und eine unaufdringliche Art. Doch Schüchternheit kann ganz schön nervig sein. Du wirst von anderen nicht wahr genommen, bist immer dabei, aber nie im Zentrum des Geschehens. Bei anderen Menschen bleibst du nicht im Gedächtnis, weil sie dich übersehen.

    maxresdefault-2

    Schüchternheit in bestimmten Situationen ist normal. Das erste Date, ein wichtiges Referat oder ein unfassbar schönes Erlebnis. Wenn wir schüchtern sind erinnert das ein wenig an Kinder, die verstohlen nach allen Seiten umblicken und am liebsten die Hand ihrer Mama greifen würde. In der Schule und in anderen Situationen geht das aber nicht. Du bist auf dich alleine gestellt.

            1. DU zählst!

    Schüchterne Menschen neigen dazu ihre Bedürfnisse und Wünsche immer hinten anzustellen. Oft äußern sie Vorschläge nicht einmal. Ein Fehler! Wenn dich jemand fragt, ob du noch ein Stück Kuchen willst und du eigentlich wirklich gerne noch eines hättest, dann sag das! Wenn ihr in der Mittagspause diskutiert, wo ihr Essen geht und du lieber einen Salat statt Pizza essen willst, dann beteilige dich an der Diskussion und sag deine Meinung. Du kannst nichts falsch machen, wenn du sagst was dir wichtig ist.

    2. Sei kein Ja-Sager!

    Wer zu allem ja sagt und nie auf die Kacke haut wird gerne ausgenutzt. Wenn dir etwas zu viel ist und du nun wirklich keine Lust hast das Extra-Referat zu machen oder du wirklich keinen Bock auf die Freundin deiner besten Freundin hast, dann trau dich laut und deutlich „Nein“ zu sagen.

    3. Arbeite an deinem Selbstbewusstsein

    Das Überwinden der eigenen Schüchternheit ist ein Prozess. Wenn du furchtbar schüchtern bist wird es dir garantiert nicht gelingen von heute auf morgen ein vor Selbstbewusstsein strotzender Mensch zu werden. Gib dir Zeit und freue dich über jeden kleinen Erfolg.

    4. Scheue dich nicht vor Meinungsverschiedenheiten

    Es ist nicht immer möglich, dass alle sich prima verstehen. Unterschiedliche Meinungen und Auffassungen werden dir noch oft begegnen. Akzeptiere andere Meinungen aber bilde dir selbst eine eigene für die du dann eintrittst, wenn es dir wichtig ist.

    5. Was willst du?

    Schüchterne sind nicht besser oder schlechter als die Brüller, die immer am lautesten „Ich“ rufen. Schüchternheit kann eine durchaus attraktive Charaktereigenschaft sein und Zurückhaltung hat noch keinem geschadet. Wenn dir deine schüchterne Art aber auf den Keks geht und sie dich daran hindert, der Mensch zu sein, der du gerne wärst: Dann solltest du an dir arbeiten. Du musst lernen, dass es wichtig ist deine Interessen zu vertreten. DU hast etwas zu sagen. Genau das solltest du tun. Sei du selbst!

    Merk dir eins: Sei einfach du selbst und kein Herbert. Verbiege dich nicht für andere Leute, versuche nicht dich zu ändern nur um bei anderen gut anzukommen.

    Du bist du. Einzigartig. Großartig. Individuell.

  • Sexy und bequem: Dein Weg zur perfekten Jeans (Ladies)

    Wir Mädels haben es nicht immer einfach - vor allen Dingen in Sachen Mode. Immer perfekt angezogen zu sein, ist eine Herausforderung, der wir uns täglich beim Blick in den Schrank stellen müssen. Doch ob schick oder leger, für die Schule, die Arbeit oder die Freizeit, auf ein Teil ist immer Verlass: Die Jeans.

    Einmal die perfekte Jeans gefunden, wird sie sicher zum Lieblingsteil. Und mit unserem Leitfaden wird es dir gelingen, deine neue Favoriten-Jeans zu finden.

    12177929_887580114643474_1073985873_n

     

    Perfekte Jeans - gesucht und gefunden

    Die passende Waschung wählen

    Du bist einmalig - ebenso wie deine Figur. Und passend zu der solltest du auch die Waschung deiner Jeans wählen. Hast du sexy Kurven, können wir dir zu einer dunklen Waschung raten - die macht schlanker und setzt deine feminine Seite optimal in Szene. Gehörst du dagegen zu den schmalen Ladies, hol dir eine Jeans mit heller Used-Waschung. Damit unterstreichst du deine schöne Silhouette.

    Oberschenkel in Szene setzen

    Jaja, an den Oberschenkeln haben wir Frauen meist etwas mehr, als die Herren der Schöpfung. Und das ist gut so! Denn das ist Teil unserer Weiblichkeit - und gefällt auch dem anderen Geschlecht super gut. Dennoch kannst du mit entsprechender Waschung deine Oberschenkel figurschmeichelnd betonen. Diese sollte senkrecht von Schritt bis Knie heller und im Außen- und Innenbereich der Beine dunkler sein - dann wirken die Oberschenkel schmaler. Andersrum - also außen hell und innen dunkel - kannst du deine Oberschenkel dagegen breiter wirken lassen.

    Nicht zu eng oder weit kaufen

    Häufig hören wir von Verkäuferinnen den Satz, dass sich die Jeans noch weitet. Das mag sein, wenn Elasthan in der Jeans verarbeitet ist. Dennoch solltest du nie eine zu kleine Jeans kaufen. Die schneidet nicht nur fies ein, sondern betont die Figur auch noch unvorteilhaft. Aber: Eine Stretch-Jeans darf beim Kauf ruhig etwas knackiger sitzen. Die weitet sich tatsächlich noch ein wenig.

    Und dann wäre da noch der Po

    Nicht erst seit Kim Kardashian stehen wir Ladies endlich wieder mehr zu unserem schönen Hinterteil. Und auch das lässt sich mit einer Jeans vorteilhaft betonen. Der Trick liegt bei den Potaschen. Diese sollten jeweils gerade platziert sein und auf der Mitte des Pos sitzen. Voilà, schon wird die Kehrseite optimal betont.

    Dann bleibst uns nur noch, dir viel Erfolg bei der Suche nach der perfekten Jeans zu wünschen. Mit unseren Tipps wird sie sicher von Erfolg gekrönt sein.

  • Comeback: Die 90iger sind wieder da!

    Die 90iger - für viele von uns waren sie die Kindheit. Kein Wunder, dass wir so gerne an die Zeit zurückdenken. Bunt, schrill und ein wenig abgedreht war sie. Das hat sich vor allen Dingen in der Mode und dem Lifestyle dieses Zeitalters ausgedrückt. Keine Farbkombi war zu gewagt, kein Style zu abgedreht und keine Musik zu Techno-lastig.

    Und obwohl wenn wir den 90igern die ein oder andere Modesünde zu verdanken haben (man denke an die globigen Buffalos, die wirklich an JEDEM Fuß zu sehen waren), so wird der Nineties-Style derzeit wieder Trend. Neu interpretiert und passend zur aktuellen Mode.

    12181953_888104294591056_925987327_n

    Designer lassen die 90iger wiederauferstehen

    Wem haben wir das modische Comeback der 90iger zu verdanken? Ganz klar: Den Designern. Marc Jacobs und Co. lassen ihre Models derzeit in Klamotten mit knalligen Farben über den Laufsteg schreiten. Dabei kommen Materialien wie Plastik zum Einsatz. Kombiniert mit bequemen Sneakern - voll untypisch für den Laufsteg, oder? - oder heftig hohen Plateauabsätzen, wird daraus der totale 90iger Look.

    Der bunte, ausgeflippte Style bringt optisch zum Ausdruck, für was die 90iger standen: Freiheit, Unbeschwertheit und ein krasses Partygefühl - nun war endlich die Zeit angebrochen, in der man die pure Lebensfreude feierte. Tag für Tag.

    So lebst du die 90iger heute

    12179084_888104297924389_1041199843_nEin tolles Zeitalter, das wohl wie kein anderes für Freiheit und Unabhängigkeit steht. Deshalb sollten wir es feiern! Und da kommt der 90iger Trend doch gerade recht. Zeige allen mit deinem 90iger Look, dass du ein Kind dieser Zeit bist - oder es gerne gewesen wärst. Mit ein paar Tricks zauberst du den Nineties-Style ganz einfach selbst.

    Kram den alten Rucksack raus

    An einer Rucksackmarke kam man in den 90igern nicht vorbei: Eastpak. Haben du oder deine Geschwister noch so einen zuhause rumliegen? Dann wird es jetzt Zeit, ihn wieder rauszukramen.

    Wage den Griff zu Plateau-Schuhen

    Okay, dieser Style ist zugegeben nur etwas für echte Fashion-Victims. Aber in der Tat kann man sich jetzt wieder mit Plateauschuhen auf der Straße sehen lassen. Stars wie Lilly Allen setzen bereits auf den krassen Schuh.

    Kapuzenjacken und Co. gehen immer

    Du hast sicherlich auch das ein oder andere Neunziger-Teil in deinem Kleiderschrank ohne es zu wissen. So sind etwa Levis-Jeans eine absolute Trendmarke dieser Zeit. Ebenso begehrt waren Kapuzenjacken. Und Stulpen - die sind sowas von Neunziger!

    Du hast diese Teile? Na dann kannst du die 90iger ja direkt wieder auferstehen lassen. Lass krachen!

  • Sternzeichen müZen

    shutterstock_112649744

    Die Sterne stehen gut – für deinen perfekten Style!
    Wir von müZe wissen was du brauchst: Eine warme Kopfbedeckung wenn es heftig stürmt und draußen richtig kalt ist, ein Accessoire, das jedes deiner Outfits bereichert und ein Fashion Piece, das so individuell ist wie du. All das vereinen wir in unserem neuesten Geniestreich: Den Sternzeichen müZen. Mit ihnen ergänzen wir unsere super flauschigen müZen um eine neue Kollektion und feiern deine Individualität. Denn die Einzigartigkeit jedes müZen-Fans zu betonen, das ist unsere große Stärke.

    So individuell wie du
    Zeige jedem deiner Freunde, wir die Sterne für dich standen, als du das Licht der Welt erblickt hast. Das war schließlich ein großer Tag. Als Bestandteil deiner Identität, ist dein Sternzeichen nicht nur ein mystisches Gebilde aus funkelnden Flecken. Es verrät auch mehr über dich, als du dir vorzustellen vermagst. Mit unseren Sternzeichen müZen halten wir für jeden Fashionfan das passende Modell bereit. Selbstbewusster Löwe, sensibler Krebs, einfühlsamer Fisch, offener Widder, geselliger Wassermann, wissbegieriger Zwilling, zuverlässige Jungfrau, diplomatische Waage, willensstarker Skorpion, unternehmenslustiger Schütze, fokussierter Steinbock oder doch emotionaler Stier? In unseren müZen haben wir jedes Sternzeichen verewigt – und das wie gewohnt stylish und in bester Qualität.

    Warm und stylish
    Die Sterne stehen gut für dich, wenn du dich für deine persönliche Sternzeichen müZe entscheidest. Deine neue LieblingsmüZe hält deinen Kopf nicht nur angenehm warm. Wenn es mal richtig stürmt, kannst du sie einfach über die Ohren ziehen, um für den extra Boost an Wärme zu sorgen. Das freut nicht nur Mutti. Auch in Sachen Styling gehst du mit der Sternzeichen-Kollektion keine Kompromisse ein. Die schicken Sternzeichen-Stickereien machen zu jedem Outfit eine gute Figur.

    Vielseitig kombinierbar
    Runde deinen Style mit deiner persönlichen Sternzeichen müZe ab. Die müZen lassen sich vielseitig kombinieren und sind deshalb DAS Accessoire zu jedem deiner Styles. Und wer hätte gedacht, das ein Accessoire so praktisch sein kann? Einmal auf den Kopf gesetzt, halten die Sternzeichen müZen warm, sehen cool aus und werden zum unverzichtbaren Begleiter im Alltag. Na dann – Vorhang auf für dein Sternbild.

9 Artikel

* Die Lieferzeit bezieht sich auf eine Lieferung innerhalb von Deutschland. Die Lieferfristen für andere Länder sowie die Berechnung der Lieferzeit können Sie auf unserer Seite Versand einsehen.
** 10% Rabatt bei Newsletteranmeldung gilt einmalig für die nächste Bestellung nach Anmeldung


Neu: mueZe Partnerprogramm > Empfehle unsere mueZen und verdiene Geld damit. Melde Dich jetzt an.